Hintergrund

Was ist Unternehmenskultur?


Unter Unternehmenskultur werden häufig die weichen Themen und Werte des Unternehmens  verstanden. Dabei steht der Umgang miteinander im Arbeits-alltag sowie der Umgang mit Kunden im Vordergrund. Diese sind abhängig von den betrieblichen Abläufen und Prozessen, so dass Unternehmenskultur ganzheitlich betrachtet werden muss. In den Definitionen der Fachliteratur werden dazu unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt. Einig sind sich die meisten Experten darin, dass Unternehmenskultur ein weitläufig unterschätzter Erfolgsfaktor ist, da sie im Gegensatz zu quantitativen Zahlen und harten Fakten einen eher ideellen Charakter aufweist. Sie bestimmt dennoch maßgeblich die Qualität der Zusammenarbeit und die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen.

Welchen messbaren Einfluss hat Unternehmenskultur auf den Erfolg?

Bereits 1992 konnten zwei Harvard-Professoren in einer elfjährigen Studie belegen, „dass Firmen mit einer ausgeprägten Unternehmenskultur ihren Gewinn im Durchschnitt um 756 Prozent steigern konnten, die Unternehmen mit weniger stark ausgeprägten Kulturen jedoch nur um ein Prozent.“ In einer weiteren Untersuchung von Deep White, die im Manager Magazin vom 10.04.2012 aufgeführt wurde, konnte errechnet werden, dass der Zusammenhang von Unternehmenskultur und wirtschaftlichem Erfolg bei etwa 30% liegt.

Welche weiteren Vorteile bringt eine Entwicklung der Unternehmenskultur?

Es ist kein Geheimnis, dass motivierte Mitarbeiter ein ernsthaftes Interesse am Erfolg des Unternehmens haben. Identifikation und Engagement der Mitarbeiter bilden die Basis für Wettbewerbsvorteile. Ein Unternehmen, das eine Kultur der gegenseitigen Wertschätzung im Arbeitsalltag etabliert, wirkt einer hohen Krankheitsquote sowie der innerlichen Kündigung vieler Mitarbeiter effektiv entgegen. Auch die Arbeitgeber-attraktivität, die sich bedingt durch den demographischen Wandel zunehmend als strategische Aufgabe darstellt, wird wesentlich durch eine positive Unternehmenskultur bestimmt.

Wie lässt sich die Unternehmenskultur steuern?

Täglich müssen im betrieblichen Ablauf Sachverhalte besprochen und Entscheidungen getroffen werden. Die Art der Zusammenarbeit und die Wertschätzung im Unternehmen hängen wesentlich von der Qualität der Kommunikation ab. Dabei muss die Etablierung einer wertschätzenden Kommunikationskultur als Prozess verstanden werden, bei der möglichst viele Entscheidungsträger und Unternehmensorgane aktiv eingebunden sind. Wenn die Prozesse im Unternehmen so ausgestaltet sind, dass sich die Mitarbeiter mit ihren Stärken und Potentialen einbringen können, profitiert das Unternehmen nachhaltig.

css.php